Erektionsstörungen

Wieder "Mann sein"

Erektionsstörungen (ED) gehören zu den häufigsten und sensibelsten Männerproblemen. Kein Thema nagt so am Selbstbewusstsein eines Mannes wie dieses.

Dabei ist es heutzutage nichts außergewöhnliches mehr. Jeder zweite bis dritte Mann über 50 Jahren hat Erektionsschwierigkeiten unterschiedlicher Ausprägung. Doch auch jüngere Männer leiden zunehmend an Erektionsstörungen.

Kein Tabu-Thema

In den seltensten Fällen ist ein psychischer Grund die Ursache, fast immer liegt eine organische Störung vor. Leider trauen sich oft die betroffenen Männer diese Problematik nicht rechtzeitig mit ihrem Arzt zu besprechen und die Behandlung wird dadurch schwieriger. 

Erektionsstörung als Frühwarnsystem

Die Erektionsstörung kann sogar Vorbote ernsthafter und teils lebensbedrohlicher Erkrankungen sein. Durch eine gezielte Untersuchung können ernsthafte Erkrankungen frühzeitig aufgedeckt werden, sodass eine effektive Therapie und ein komplettes Ausheilen der Erkrankungen möglich wird.

Diagnostik statt Wunderpille

Im Vordergrund der Potenzsprechstunde steht die medizinische Abklärung. Durch gezielte Diagnostik und langjährige Erfahrung auf diesem speziellen Gebiet werden wir basierend auf den individuellen Befunden eine ganzheitliche Therapie ausarbeiten und einleiten, die auf schonende und effektive Weise Ihre Manneskraft schnell wieder stärkt.

Somit kann die erektile Dysfunktion durchaus auch auf natürlichem Wege therapiert werden, ohne auf die chemische Wunderpille mit all ihren bekannten Nebenwirkungen zurückzugreifen.

Sie suchen einen facharzt für erektile dysfunktion? Hier können Sie einen Termin buchen.