Früherkennungs-Untersuchungen

Der urologische Check-Up ab dem mittleren Lebensalter

Ab dem mittleren Lebensalter (um das 40. Lebensjahr) nehmen urologische Probleme und Erkrankungen bei Mann und Frau deutlich zu. Eine regelmäßige urologische Früherkennungsuntersuchung in individuell festgelegten Abständen wird daher ausdrücklich empfohlen.

Dabei werden die Funktionstüchtigkeit der Blase, Nieren, Prostata und dem äußeren Genital geprüft.

Über 50% der männlichen Krebserkrankungen stammen aus dem urologischen Bereich

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen stammen über 50% der männlichen Krebserkrankungen aus dem urologischen Bereich. Dabei kann es sich beipielsweise um Tumore der Prostata, Blase, Nieren und Hoden handeln.

Typische Männerprobleme jetzt in den Griff bekommen

Doch nicht nur Krebsarten können mit zunehmenden Alter entstehen, sondern auch ganz alltägliche und lästige Männerprobleme. Darunter zählt man zum Beispiel Probleme beim Wasserlassen, Erkrankungen im Urogenitaltrakt, wie Blasenentleerungsstörungen, Inkontinenz, Erektions- und Ejakulationsstörungen, sowie die gutartige Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie).

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Beschwerden im Urogenitaltrakt nicht nur lokal zu untersuchen sind, sondern der gesamte Allgemeinzustand des Patienten. Viele Erkrankungen und Störungen im Urogenitaltrakt deuten auf Störungen im alllgemeinmedizinischen Bereich hin, weswegen eine umfassende und ganzheitliche Urologische Untersuchung für Frau und Mann unbedingt zu empfehlen ist.

Vorsorgeuntersuchungen bilden daher die Grundlage der Gesunderhaltung bis ins hohe Alter, sowie der frühzeitigen Aufdeckung (Früherkennung) relevanter Erkrankung und damit verbundener guter Therapierbarkeit.

Auch die Frau KANN

Doch nicht nur typische Männerprobleme führen zum Gang zum Urologen. Auch für Frauen ab dem mittleren Lebensabschnitt (etwa um das 40. Lebensjahr) werden Befunde und Erkrankungen aus dem urologischen Fachbereich zunehmend häufiger und fordern eine urologische Abklärung.

Störungen der Blasenfunktion und der Blasenkontinenz bilden dabei ein zentral wichtiges Problemfeld für die Frau. Um frühzeitig Krankheitsbilder von Blase und Nieren vorzubeugen und mögliche Krebserkrankungen vorzeitig aufzudecken, empfiehlt sich für Frauen ebenfalls ein regelmäßiger Check-Up zum Ganzkörperstatus beim Urologen.